Coaching

Gespräche, die helfen, Klarheit zu finden und den nächsten Schritt zu tun

Workshops

Alle Seminare, Workshop und Meditationsangebote finden sich hier

Spirituelle Begleitung

Entdecke die innere Quelle

Termine buchen

Bei mir in Bern

Wir sehen uns in der Praxis an der Sulgenbach-
strasse 5

In der Natur

Bei einem gemeinsamen Spaziergang am Wasser

Wo immer Du bist

Wir unterhalten uns per email, Skype, Zoom oder Telefon.

There is a crack in everything, that's how the light gets in. (Leonard Cohen)

Spirituelle Begleitung

Ich bin ein Begleiter. Es ist mein Beruf, Menschen zu helfen, ihre eigene Bewegung, ihren eigenen Weg zu finden.

Spirituelle Begleitung hilft
bei spirituellen Krisen
bei der Frage nach dem Sinn und der Richtung des Unterwegsseins
bei Suche nach dem inneren Feuer, der eigenen Berufung
bei Fragen nach Gott und Wahrheit
bei der Ablösung aus nicht mehr hilfreichen Denk-, Glaubens- und Verhaltensmustern
bei der Sehnsucht, zur eigenen Tiefe, zum inneren Wesen vorzustossen
beim Hineinwachsen ins Lieben und mich lieben zu lassen

Spirituelle Begleitung
– mitgehen
– sehen
– hören
– authentisch sein

mitgehen: die Weisheit ist im Suchenden. Darauf vertraue ich als Begleiter. Ich helfe dir, zur tieferen Wahrheit vorzustossen und in die Antworten auf deine Fragen hineinzuwachsen.

sehen: Ich sehe, was ich sehe und stelle es zur Verfügung. Ich schaue mit dir, wohin dein Herz dich zieht (deine Zukunft, dein Potential) und wo dich deine Vergangenheit ruft, weil etwas noch nicht gesehen und gelöst ist. Mit der Kraft, die durch das wirklich Hinschauen freigesetzt wird, gehst du weiter.

hören: wenn wir still werden und horchen, können wir die Impulse des Lebens aufnehmen, hören und umsetzen. Ich höre mit dir gemeinsam deinem Wesen zu.

authentisch sein: tief in uns entspannt sich etwas, wenn wir gesehen werden, horchen und schauen. Ich finde in mein Sein und muss nichts mehr tun, um jemand zu sein. In mir entspringt eine Quelle von Kreativität, die einen authentischen Ausdruck in der Welt sucht.

Wenn du Fragen dazu hast, nimm Kontakt mit mir auf.

In einem ersten Gespräch können wir gemeinsam schauen, was du suchst und ob ich dir helfen kann.

Meditation

Meditation hat viele Wirkungen, die klinisch bestätigt wurden. Meditation führt in die Entspannung, sie schult das Gewahrsein, ist eine Methode der Ausrichtung und der Zentrierung, sie hält das endlose Denken an und entspannt Körper und Geist; sie vermindert Stress, verleiht Selbstwertgefühl, verringert Angst und lindert Depressionen, in dem sie unseren Geist in die Gegenwart führt.

Meditation ist aber mehr als das: Meditation hilft, sich mit der inneren Quelle wieder zu verbinden.

Meditation ist spirituell, aber nicht unbedingt religiös. Spiritualität hat mit tatsächlicher Erfahrung zu tun, weniger mit Glaubensinhalten. Meditation ist nicht dieser oder jener Kultur zuzurechnen. Sie ist Bestandteil einer universellen Kultur der Menschheit – ein Bemühen, Gewahrsein in alle Aspekte des Menschseins zu bringen. Meditation kann helfen, wirklich da zu sein, präsent zu sein, einfach zu sein.

Die Methoden, die ich dazu verwende, sind sehr einfach. Zuerst wird die Aufmerksamkeit auf Vorgänge im Körper gelenkt wie den Atem oder die innere Lebendigkeit. In einem zweiten Schritt wird die Aufmerksamkeit verlagert von dem, was ich wahrnehme (ich höre dies oder jenes),  auf das Wahrnehmen selbst (ich werde mir bewusst, dass ich höre). Die Entdeckung der inneren Stille ist die Frucht oder das Geschenk dieses Vorgehens.

Es ist also eine fokussierte Meditation (Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Fokus richten) und Präsenz Meditation (ich bin da und bin mir bewusst, was aussen und innen geschieht). Die Verankerung im körperlich Konkreten scheint mir wichtig und das sanfte Öffnen in die Weite und Tiefe.

Meditation basic ist ein Grundkurs in Meditation. Er umfasst vier aufeinander folgende Dienstag- oder Donnerstagabende und findet in Bern statt. Er eignet sich für Menschen ohne Erfahrung mit Meditation, ebenso aber auch für solche, die wieder einen Einstieg ins Meditieren suchen oder ihrem Meditieren einen neuen Impuls geben wollen.

Meditation Vertiefung sind 4 bis 6 Dienstagabende in Bern, die helfen, für sich alleine meditieren zu können. Es wird der Prozess unterstützt, mit Meditation tiefer zu gehen. Informationen und Anmeldemöglichkeit zu den nächsten Kursen finden sich bei Veranstaltungen.

Der Meditationstag in Mittelhäusern bei Bern findet an einem wunderschönen, versteckten Platz oberhalb des Schwarzwassergrabens bei Marianne und Hans Gammeter statt.

Meditation ist auch in den meisten Kursen, dich ich leite oder mitleite, ein wichtiges Element.

Bio

Theologe, selbstständiger spiritueller Begleiter

Kurzfassung des Weges

  • Ausbildner und Coach bei Tel 143 – Die Dargebotene Hand
  • Seelsorger der Privatklinik Wyss
  • Lehrer für Religion/Philosophie am Gym 1 Campus Muristalden
  • 2007 – 2016 Spirituell-therapeutischer Fachmann in der Klinik Südhang, Kompetenzzentrum für Mensch und Sucht, Kirchlindach und Bern www.suedhang.ch
  • Zertifikat der mehrjährigen curricularen Fortbildung „Beseelte Psychotherapie – Spirituelle und transpersonale Dimensionen der Psychotherapie“ in der Akademie Heiligenfeld, Bad Kissingen, Deutschland
  • 5 Jahre Streetworker für die Stadt Bern im Rahmen von Prävention-Intervention-Toleranz Pinto Bern
  • Zuerst Mitglied des Kernteams, dann Direktor der Abbaye de Fontaine-André, einem spirituellen Gästehaus in Neuchâtel, Westschweiz
  • Aus- und Weiterbildung in Systemisch-Phänomenologischer Therapie (Dr. Robert Langlotz, München, Michaela Kaden, Berlin, Anita Gale, Bern)
  • Zweijährige Aus- und Weiterbildung zum Spirituellen Begleiter (P. Stefan Hofer SJ, Sr. Elisabeth Schneider SCC, Kardinal-König-Haus Wien)
  • 10 Jahre Seelsorge in Kärnten als Jugendseelsorger, Kaplan, Pfarrer, spiritueller Begleiter, Religionslehrer an Mittelschulen (unter dem Geburtsnamen Martin Wedenig)
  • Studium der katholischen Theologie in Salzburg und Wien, Priesterweihe
  • Geboren 1960 in Feldkirchen in Kärnten im Süden Österreichs in einer Gärtnerfamilie mit fünf Geschwistern

„There’s a crack in everything,
that’s how the light get’s in.“
(Leonard Cohen im Lied „Anthem“)

hier gehts zur Biografie